Plakat zur Filmsprache

 

Seit Oktober bietet das MuK in Kooperation mit „Neue Wege des Lernens e.V.“ aus Bielefeld hessischen Lehrkräften das Plakat zur Filmsprache an. Das Poster kann im Unterricht eingesetzt werden. Das Filmsprache-Plakat ergänzt die kostenlos erhältlichen Apps Filmsprache (iOS / Android) und Close-Up Film Language  (iOS / Android) und bietet einen systematischen Überblick über technische und konzeptionelle Aspekte der Filmgestaltung und greift die Visualisierungen ("Visuelle Marker"), die in den Apps zur Veranschaulichung der Fachbegriffe verwendet werden auf. Aspekte der Filmsprache werden auf dem Plakat in die drei Großbereiche Einstellung/Dreharbeiten / (The shot), Schnitt/Postproduktion (The cut) sowie Ton/Musik (Sound) eingeteilt (Systematik nach Robert Kolker).

Das Plakat soll im Klassenraum und am „Set“ als eine Art Kommunikationspunkt das Sprechen über sowohl das "Filme machen" als auch das "Filme analysieren" visuell unterstützen.  Darüber hinaus wird in den Aufgaben der interaktiven Lerneinheiten zu LOLA RENNT sowie dem Murnau-Bildungspaket mit der Systematik und den Visualisierungen des Plakats gearbeitet.

Das Filmsprache-Plakat gibt es bisher in den drei Sprachen Deutsch, Englisch  und Französisch. 

Informationen zum Bezug des Plakats außerhalb von Hessen finden Sie hier: 

Bei Interesse bestellen Sie die Plakate kostenfrei unter: filmsprache@muk-hessen.de oder kommen Sie bei uns in der Geschäftsstelle vorbei.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Institut für Medienpädagogik u. Kommunikation, Hessen e. V.